Einrollenglattwalzwerkzeug Typ ERGW

Beschreibung
WENAROLL ERGW Glattwalzwerkzeuge ermöglichen die Bearbeitung von zylindrischen Wellen, zylindrischen Bohrungen, Planflächen, sowie sphärischen oder konischen Teilen. Dieses Werkzeug wird in den Ausführungen ERGW-5, ERGW-8, ERGW-14 hergestellt, die Endung entspricht dabei dem Rollendurchmesser.
Die Einsatzbereiche der Werkzeuge unterteilen sich wie folgt:

  • ERGW-5: Bearbeitungsdurchmesser Ø10 – Ø40
  • ERGW-8: Bearbeitungsdurchmesser Ø12 – Ø150
  • ERGW-14: Bearbeitungsdurchmesser Ø30 – Ø2000

Werkzeugstruktur
Wenaroll Einrollenwerkzeuge Typ ERGW bestehen aus einem Werkzeugkörper mit abnehmbarer Rollenaufnahme, sowie einer zu Ihrer Maschine passenden Aufnahme. Seitlich am Werkzeug befindet sich eine Messuhr, welche den zurückgelegten Werkzeugfederweg anzeigt. Mit der von uns beigelegten Tabellen können Sie die Walzkraft stufenlos einstellen und Ihrem Bauteil anpassen.
Jeder Werkzeugtyp verfügt zudem über unterschiedliche Rollenhalterungen (Typ 1-4), welche die Bearbeitung von Mantelflächen und Planflächen ermöglichen. Dabei wird in der Art des Vorschubs unterschieden

  • Typ 1: Mantelfläche von rechts nach links
  • Typ 2: Planfläche links
  • Typ 3: Mantelfläche von links nach rechts
  • Typ 4: Planfläche rechts

Bearbeitung
Dieses Werkzeug eignet sich für die Bearbeitung von Werkstoffen mit einer maximalen Zugfestigkeit von 1400 N/mm² und einer maximalen Härte von 45 HRC. Während der Bearbeitung dreht sich das Werkstück mit der errechneten Drehzahl und das Werkzeug fährt die Kontur ab. Die maximale Umfangsgeschwindigkeit des Werkstücks beträgt 80 / 100 / 150 (200) m/min und der Vorschub liegt, je nach geforderter Oberflächenqualität, zwischen 0,1 mm/U und 0,3 mm/U. Während des Prozesses sind nur geringe Mengen Schmierstoff notwendig, wobei sowohl Emulsion als auch Öl zum Einsatz kommen kann. Dabei können für die Bearbeitung entweder CNC-Maschinen oder für einfache Konturen auch konventionelle Maschinen zum Einsatz kommen. Durch die Werkzeugzustellung kann die Walzkraft erhöht oder vermindern werden, wodurch eine Vielzahl von Werkstoffen bearbeitet werden kann.